INFORMATION

 

 

 

Betrieb in den Kinderbetreuungseinrichtungen ab 19. Mai 2021 – Information von der Bildungsdirektion Oberösterreich

 

 

Für alle Arbeitnehmerinnen in Kinderbildungs und -betreuungseinrichtungen gilt die 3G-Regel:

Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr:

 

        Geimpfte Personen

Getestete Personen

 

Genesene Personen

 

 

Wer keinen Nachweis erbringen kann, hat durchgängig eine FFP2 Maske zu tragen.

 

Die bereits bekannten Bestimmungen bleiben weiterhin aufrecht:

  • Gruppenwechsel sollte so weit wie möglich vermieden werden

 

  • Ausflüge im Freien sind möglich (Schulanfängerausflug wird im Juni stattfinden)

 

  • Feste und Veranstaltungen sollen nicht stattfinden  -  Sommerfest wird keines stattfinden, jedoch ein internes Fest mit den Kindern

 

  •  Der Zutritt von externen Personen ist nach wie vor begrenzt zu halten. Der Zutritt zum Gebäude ist folgenden Personen unter Einhaltung der entspr. Hygienemaßnahmen möglich (3G- Regel)

 

®   Praktikantinnen

 

®   Fachberatung für Integration

 

®   Psychologische Fachberatung

 

®   Logopädin

 

®   Personal für die Durchführung der Sehtests

 

®   Eltern während der Eingewöhnung ihrer Kinder

 

®   Fotograf (23.6.2021) Aufnahmen werden im Freien gemacht, bei Schlechtwetter im Bewegungsraum mit großem Abstand und FFP2 Maske und 3GRegel für den Fotografen) ebenso:

 

®   ROKO (Programm für Schulanfänger) – 3-G Regel für die Rotkreuz-Mitarbeiterin

 

·        Dringende Elterngespräche sollen telefonisch oder im Freien durchgeführt werden.